UHRIG Energie 

Referenzen

UHRIG hat bereits etwa 120 Anlagen zur Rückgewinnung von Abwasserwärme in  Europa installiert. Sie leisten alle zuverlässig ihren Dienst. Die älteste Anlage ist seit etwa 16 Jahren erfolgreich in Betrieb. Die Nutzung von Abwasserwärme ist eine bewährte, naheliegende und reale Option, um die Wärmeversorgung für den Gebäudesektor zu dekarbonisieren.

Im folgenden finden Sie Informationen zu ausgewählten Projekten. Es gibt mittlerweile zahlreiche Studien, die das Gesamtpotenzial der Energiequelle Abwasser  beschreiben. Konsens ist, dass allein in Deutschland etwa 4 bis 12 Millionen Menschen mit Wärme aus Abwasser heizen könnten.

Etabliert und erfolgreich im Markt

Mittlerweile haben wir knapp 120 große Abwasserwärme-Projekte in Europa umgesetzt. Die meisten Anlagen haben wir in Deutschland realisiert, weitere unter anderem in  Frankreich, Österreich, Schweiz, Belgien, Niederlande, Norwegen. Seit 2 Jahren sind wir auch in Nordamerika aktiv und haben dort eine Tochterfirma gegründet. Die Nutzung von Abwasserwärme ist überall da möglich, wo es Menschen und eine Abwasserinfrastruktur gibt.

Hier finden Sie einen kleinen Ausschnitt unserer Arbeit. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie weitere Fragen haben.

Bild: @Stadtwerke Bamberg

Bamberg, Lagarde, 2022

Rahmendaten
  • Kunde: Stadtwerke Bamberg GmbH
  • Ort: Bamberg, Deutschland
  • Projekt: Neubau Wohnen und Gewerbe
Abwasserwärme
  • Therm-Liner: Bauform B
  • Anlagenlänge: 225 m
  • Kanal: Kastenprofil 2550
  • Thermische Leistung: 1.000 kW Heizen
  • Betrieb: Wasser mit 20 % Glykol-Beimischung
Energiekonzept
  • Multivalent: Abwasserwärme zur Grundlastabdeckung
  • Strom Wärmepumpe: Anteilig über eigene PV-Anlage
@UHRIG Energie GmbH

Berlin, Haus der Statistik, 2023

Rahmendaten
  • Kunde: Berliner Stadtwerke GmbH
  • Ort: Berlin, Deutschland
  • Projekt: Neubau/Sanierung Wohnen und Gewerbe
Abwasserwärme
  • Therm-Liner: Bauform B
  • Anlagenlänge: 344 m
  • Kanal: Kreisprofil 3200/2800
  • Thermische Leistung: 750 kW Heizen, 750 kW Kühlen
  • Betrieb: Wasser
Energiekonzept
  • Multivalent: Abwasserwärme zur Grundlastabdeckung
  • Strom Wärmepumpe: Anteilig über eigene PV-Anlage
BIld: @UHRIG Energie GmbH

Rheine, Environ, 2018

Rahmendaten
  • Kunde: Energie- und Wasserversorgung Rheine GmbH
  • Ort: Rheine, Deutschland
  • Projekt: Neubau Wohnen und Gewerbe
Abwasserwärme
  • Therm-Liner: Bauform B
  • Anlagenlänge: 47 m
  • Kanal: Haubenprofil 1680/2100
  • Thermische Leistung: 105 kW Heizen, 113 kW Kühlen
  • Betrieb: Wasser mit 20 % Glykol-Beimischung
Energiekonzept
  • Bivalent: Abwasserwärme und Geothermie
  • Strom Wärmepumpe: Anteilig über eigene PV-Anlage
Bild: @UHRIG Energie GmbH

Stuttgart, Neckarpark, 2017

Rahmendaten
  • Kunde: Stadtwerke Stuttgart GmbH
  • Ort: Stuttgart, Deutschland
  • Projekt: Neubau Wohnen und Gewerbe
Abwasserwärme
  • Therm-Liner: Bauform A
  • Anlagenlänge: 300 m
  • Kanal: Kastenprofil 2400
  • Thermische Leistung: 2.100 kW Heizen
  • Betrieb: Wasser mit 20 % Glykol-Beimischung
Energiekonzept
  • Multivalent: Abwasserwärme zur Grundlastabdeckung
  • Strom Wärmepumpe: Anteilig über PV im Quartier
Bild: @Knecht Ingenieure GmbH

Wangen, Erba Wärmenetz, 2019

Rahmendaten
  • Kunde: Stadtwerke Wangen GmbH
  • Ort: Wangen im Allgäu, Deutschland
  • Projekt: Erweiterung bestehendes Wärmenetz
Abwasserwärme
  • Therm-Liner: Bauform B
  • Anlagenlänge: 250 m
  • Kanal: Kreisprofil DN 1900
  • Thermische Leistung: 400 kW Heizen
  • Betrieb: Wasser mit 20 % Glykol-Beimischung
Energiekonzept
  • Hackschnitzelfeuerung: 2 x 1.000 kW (VL/RL: 85/55°C)
  • Wärmepumpe Abwasser: Stufe 1: 300 kW (VL/RL: 62/55°C)
  • Wärmepumpe Abwasser: Stufe 2: 300 kW (VL/RL: 68/62°C)
  • BHKW Stufe 3: 300 kWth (VL/RL: 75/68°C)
  • Spitzenlast Gas/Öl: 3.500 kW (VL/RL: 85/55°C)
Bild: @ Hans-Martin Fischer

Winnenden, Gerberviertel, 2019

Rahmendaten
  • Kunde: Stadtwerke Winnenden GmbH
  • Ort: Winnenden, Deutschland
  • Projekt: Neubau Wohnen und Gewerbe
Abwasserwärme
  • Therm-Liner: Bauform B
  • Anlagenlänge: 114 m
  • Kanal: Kreisprofil DN 1400
  • Thermische Leistung: 281 kW Heizen
  • Betrieb: Wasser mit 20 % Glykol-Beimischung
Energiekonzept
  • Bivalent: Abwasserwärme zur Grundlastabdeckung
  • Strom Wärmepumpe: Anteilig über eigene PV-Anlage

Studien, Referenzen & Downloads

Nach oben scrollen